Einsatzbericht

Vollbrand von Gebäude

Am Abend des 08.05.2021 wurde die Feuerwehr Völklingen zu einem Wohnhausbrand im Ortsteil Heidstock alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnte von den Einsatzkräften eine massive Rauchsäule in dem festgestellt werden. Bei Ankunft der ersten Feuerwehrkameraden brannte es bereits im gesamten Gebäude. Ein erster Innenangriff im Erdgeschoss musste eingestellt werden, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Teile der oberen Etagen herabstürzen. Da sich das Gebäude ausserhalb der städtischen Bebauung befand, gestaltete sich die Wasserversorgung schwierig. Hier mussten über mehrere hundert Meter Schlauchleitungen gelegt werden. Zur Unterstützung der Wasserversorgung wurde hierbei auch die Feuerwehr Püttlingen mit den Fahrzeugen 1/62, 1/55 und 1/10 alarmiert. Um die Brandausbreitung im Dachbereich zu kontrollieren wurde seitens der Feuerhehr Völklingen die Drohne mit Wärmebildkamera eingesetzt. Da ein Einsatz der Drehleiter wegen der zu engen Zufahrt nicht möglich war, wurde die Bergungsgruppe des THW Ortsverbandes Völklingen-Püttlingen zur Einsatzstelle gerufen. Diese errichteten im rückwärtigen Gebäudebereich ein Gerüst, worüber sich die Feuerwehr Zugang zum Dach und den dortigen Glutnestern schaffen konnte. Nach mehrstündigem Einsatz konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Details

Infos

  • Nummer: 2021-120
  • Datum: 08.05.21 21:05
  • Dauer: 7h 34min
  • Kategorie: Großbrand
  • Stadtteil: Heidstock

Einsatzort